Grundlagen der Binären Optionen

Binäre Optionen sind leicht zu verstehen. Sie werden „Binär" genannt, weil es nur zwei Ergebnisse geben kann - gewinnen oder verlieren. Wenn Ihre Voraussage richtig ist, erhalten Sie eine im Voraus festgelegte Auszahlung. Anderenfalls verlieren Sie nur Ihren ursprünglichen Einsatz.

Sie müssen nur vier Entscheidungen treffen, um einen Binären Kontrakt abzuschließen.

1. Wählen Sie das beziehende Element

Als Erstes müssen Sie die Anlage auswählen, die Sie handeln möchten, wie zum Beispiel Gold oder Öl, Aktien oder Devisen (der Wert einer Binären Option wird von dem Kurs der Basisanlage abgeleitet). Ein großer Vorteil des Optionshandels ist die Tatsache, dass Sie die eigentlichen Finanzwerte nicht kaufen oder verkaufen.

2. Wählen Sie die Laufzeit des Kontrakts

Jeder Kontrakt für eine Binäre Option hat eine begrenzte Laufzeit - bei Binary.com können Sie für einen Kontrakt eine Laufzeit ab 10 Sekunden bis zu 365 Tagen auswählen.

3. Wählen Sie, wie Sie den Markt handeln möchten

Binary.com bietet fünf Möglichkeiten, Ihre ausgewählte Anlage zu handeln:

  • Steigen/Fallen - hier verdienen Sie, wenn der Kurs vom aktuellen Stand aus steigt oder fällt.
  • Höher/Tiefer - hier können Sie davon profitieren, wenn der Schlusskurs höher oder tiefer als ein Zielkurs ist.
  • Ziel/Kein Ziel - hier verdienen Sie, wenn der Kurs den vorher festgelegten Zielkurs erreicht oder nicht.
  • Innerhalb/Außerhalb - hier können Sie Ihren Schnitt machen, wenn der Schlusskurs innerhalb von zwei Zielkursen oder außerhalb zweier Zielkurse liegt.

4. Wählen Sie Ihre Auszahlung

Bei Binary.com steuern Sie den Betrag, den Sie gewinnen können. Sie bestimmen zu Beginn einen festen Auszahlungsbetrag und Ihr Einsatz - was Sie bezahlen - wird danach berechnet. Binary.com bietet Auszahlungen von 1 € bis 50.000 € an.