Spreads

Binary.com Spread Kontrakte sind gehebelte derivative Kontrakte, deren Wert direkt an die unterliegenden Marktbewegungen gebunden ist. Kunden, die nach einem steigenden Markt "verlangen" (und diejenigen die einen fallenden Martk "scheuen") profitieren von diesen Bewegungen mit wesentlich geringerer Investition, als Sie an der echten Börse verlangt wird.

Die Spread Kontrakte von Binary.com erfordern ein 'Stop Loss', das die für einen Kunden entstehenden Höchstverluste beschränkt. Dieser 'Stop Loss' Betrag dient als Einlage und kann nicht für weitere Geschäfte verwendet werden, bis dieser Spread Kontrakt ausgelaufen ist. Spread Kontrakte laufen ab, wenn sie vom Kunden verkauft werden oder nach Erreichen der 'Stop Loss' oder 'Stop Profit' Höhe.

Beispiel:

Der Einstiegskurs eines Instruments XYZ beträgt 1000 und der Spread für dieses Instrument beträgt 2 Punkte.

Die Einstiegshöhe für einen langen Kontrakt beträgt 1001, was der Einstiegskurs + ein halber Spread ist. Bei Ausstieg ist der Spot 1100 und daher ist die Ausstiegshöhe für einen langen Kontrakt 1099, also der Ausstiegskurs abzüglich eines halben Spreads.

Der Gewinn von 294 USD ist die Differenz zwischen der Ausstiegs- und Einstiegshöhe, multipliziert mit dem Betrag je Punkt.

Die Einstiegshöhe für einen kurzen Kontrakt ist 999, was dem Einstiegskurs minus einem halben Spread entspricht. Beim Ausstieg beträgt der Kurs 1100 und daher ist die Ausstiegshöhe für einen kurzen Kontrakt 1101, was dem Ausstiegskurs plus einem halben Spread entspricht.

Der Verlust von 306 USD ist der Unterschied zwischen der Einstiegs- und Ausstiegshöhe, multipliziert mit dem Betrag je Punkt.

Mögliche Gewinne und Verluste sind auf die Höhe von Stop Profit und Stop Loss entsprechend beschränkt.